Ergebnisse zur Luftqualität im Schuljahr 2020/2021
Gute Luft an der BS28

Zurück

Gute Luft an der BS28

Ergebnisse zur Luftqualität im Schuljahr 2020/2021

von

Die Rüm-Hart Stiftung hat fünf Hamburger Schulen, unter anderem die Berufliche Schule City Nord, von August 2020 bis Juli 2021 mit Luft-Messstationen des Hamburger Startups breezetechnologies ausgestattet. Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, Bilanz zu ziehen und zu gucken, was wir am Standort City Nord eingeatmet haben bzw. eingeatmet hätten, wenn Unterricht, coronabedingt, nicht online stattgefunden hätte.

Zwei Aussagen zur Luftqualität sind für die BS28 besonders interessant:

  1. Die gesammelten Messdaten entsprechen der erwarteten Immissionsbelastung im urbanen Raum.

  2. Die BS28 hat von den drei teilnehmenden Schulen die besten Luftwerte in Bezug auf die Feinstaubbelastung. So wurde an der BS28 der PM10-Grenzwert (50 μg/m³ im 24h-Mittelwert) nur ein einziges Mal überschritten, wohingegen andere Schulen mehr als 50 Überschreitungen dieses Feinstaub-Grenzwertes verzeichneten.

Für unsere Schule ergaben die verschiedenen Messwerte folgendes Ergebnis:

Ammoniak, Kohlenmonoxid: Es gab keine Grenzwertüberschreitungen. Im gesamten Messzeitraum sind keine signifikanten Ausschläge erkennbar.

Ozon: Im gesamten Messzeitraum befinden sich die Messwerte weit unterhalb der Informationsschwelle von 180 μg/m³.

Stickstoffdioxid: Im gesamten Messzeitraum wurden weder der Jahresdurchschnittsgrenzwert (40μg/m³) noch Stundenmittelgrenzwerte (200μg/m³) überschritten. Die Messdaten zeigen keine Auffälligkeiten.

Feinstaub: Nach der 39. Verordnung zur Durchführung des Bundes-Immissionsschutzgesetzes (39. BImSchV.) sind pro Kalenderjahr maximal 35 Überschreitungen pro Kalenderjahr zugelassen. An der Beruflichen Schule City Nord gab es im gesamten Jahr eine Überschreitung des PM10-Grenzwertes (50 μg/m³ im 24h-Mittelwert). Damit liegen wir weit unter dem auffälligen Bereich.

Die BS28 kann mit der Luftqualität im letzten Jahr zufrieden sein, wenngleich die Einhaltung der Schadstoffgrenzwerte vermutlich auch coronabedingt durch weniger Berufs- und Flugverkehr zustande gekommen sein wird.

Den ausführlichen Bericht zu dem Projekt “Saubere Luft?!” der Rüm Hart Stiftung können Sie über folgenden Link abrufen: https://stiftung-rüm-hart.de/wp-content/uploads/2021/07/Ru%CC%88m-Hart-Report.pdf

Bericht der Klimagruppe BS28

Zurück

© Berufliche Schule City Nord