Die Q-Woche aus Sicht einer Schülerin

Zurück

Die Q-Woche aus Sicht einer Schülerin

von

In der Q-Woche war ich in dem Kurs der Unternehmensgründung. Diese Q-Woche war meine erste Q-Woche und ich fand es interessant, wie eine so große Gruppe gemeinsam etwas lernt. Zuerst wurde uns erklärt, wie eine Unternehmensgründung funktioniert und wie man erfolgreich ein Unternehmen gründen kann.

Wir durften uns in kleinen Gruppen zusammentun und konnten uns von vier Unternehmensideen eine aussuchen. Wir haben uns für das Eiscafe entschieden. Dann sollten wir einen Businessplan erstellen. In dem Businessplan waren viele kleine Sachen zu beachten und es war teilweise sehr schwer zu fünft eine Lösung zu finden, aber durch die Hilfestellungen der Lehrer haben wir es doch ralativ gut gemeistert.

Während der Q-Woche konnten wir frei arbeiten und uns unsere Pausen und Arbeitsphasen selbst einteilen, dass war sehr gut, da man dadruch selbstständig sein konnte. Am Donnerstag kam dann ein Mitarbeiter der Handelskammer, der uns Fragen zu der Unternehmensgründung beantwortete. Das war sehr hilfreich, da der Herr der Handelskammer uns viel mehr erklären konnte, als die Beschreibungen auf der Homepage, wo wir unsere Businesspläne erstellen konnten.

Am letzten Tag, haben wir dann „Die Höhle des Löwens“ nachgespielt. „Die Höhle des Löwens ist eine Show, in der Unternehmensgründer Investoren ihre Unternehmensidee vorstellen können um so die Investoren und das Geld für sich zu gewinnen. In unsere Unternehmensidee wurden 160.000 Euro investiert, womit wir sehr zufrieden waren.

Julia Schön

Zurück

© Berufliche Schule City Nord