Die Berufliche Schule City Nord nimmt an der Aktion „Saubere Luft“ der Rüm Hart Stiftung teil und hat seit dem 4. Juni '20 eine Luftmessstation installiert. Diese wurde von einem Hamburger Startup, einem Anbieter von Luftqualitätssensoren, bereitgestellt.
Aktion „Saubere Luft“

Zurück

Aktion „Saubere Luft“

Die Berufliche Schule City Nord nimmt an der Aktion „Saubere Luft“ der Rüm Hart Stiftung teil und hat seit dem 4. Juni '20 eine Luftmessstation installiert. Diese wurde von einem Hamburger Startup, einem Anbieter von Luftqualitätssensoren, bereitgestellt.

von

Die Messstation misst und analysiert die wichtigsten Daten über Luftqualität, wie beispielsweise Ozon, Kohlendioxid, Feinstaub, Schwefeldioxid oder Schwefelmonoxid. Die Daten werden in Echtzeit, mit einem Messintervall von 30 Sekunden, gesammelt.

Grundsätzlich sollen die Messstationen mit Hilfe des Internets und künstlicher Intelligenz Unternehmen und Städten ermöglichen, Luftreinhaltepläne zu entwickeln und eine lebenswertere Umwelt zu schaffen. Dies wird an der BS28 unterstützt, indem die Messdaten in das Luftmessnetz in Hamburg fließen.

Zudem sollen die auf dem Schulgelände erhobenen Messdaten in den Unterricht eingebunden werden. So soll im Wirtschaftsgymnasium beispielsweise den Fragen nachgegangen werden, welche Luftwerte für den Menschen und das Ökosystem schädlich sind oder wie Geoinformationssysteme für den Umweltschutz genutzt werden können. Bei den Kaufleuten für Büromanagement ist geplant, zu untersuchen, ob und wie sich Luftverschmutzung auf die persönliche Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden auswirkt.

Das Team der Klima AG freut sich darauf, die aktuellen Messwerte online einzusehen und die Ergebnisse der Klassen kennen zu lernen. Ebenso freuen wir uns aber auch, dass wir durch die Echtzeitdaten der Messstation mehr für das Thema Luftverschmutzung sensibilisiert werden.

Klima AG

Zurück

© Berufliche Schule City Nord