Leitbild der Beruflichen Schule City Nord

Wirkung und Ergebnis

Unsere Schulgemeinschaft ist geprägt von einer Kultur des Vertrauens und des respektvollen Umgangs miteinander.

Wir gestalten und pflegen ein Schulleben, in dem Menschen gerne lernen, mit ihrer individuellen Perspektive und Herkunft geschätzt werden und eine starke und offene Persönlichkeit entwickeln können.

Wir vermitteln Inhalte und fördern Fähigkeiten so, dass ein erfolgreicher Anschluss möglich ist.

 

Führung und Management

Wichtige Entscheidungen für unsere Schule tragen wir gemeinsam. Die Beteiligten sind dabei in einem transparenten Prozess einbezogen.

Individuelle Personalentwicklung und Teamarbeit im Kollegium sind für uns notwendige Voraussetzungen erfolgreicher pädagogischer Arbeit und wirksamer Schulentwicklung.

An unserer Schule haben Menschen Raum ihr Potenzial zu entwickeln. Persönliches Engagement für die Schulgemeinschaft wird gewürdigt.

Wir übernehmen alle Verantwortung für unsere Schule. Eigenverantwortliches Handeln fördern wir, indem Verantwortung angemessen übertragen wird. Teams agieren eigenständig im Rahmen bestimmter Entscheidungsspielräume.

 

Bildung und Erziehung

Wir fördern berufliche wie auch allgemeinbildende Fähigkeiten gleichermaßen. Dafür entwickeln wir unsere Lehr- und Lernarrangements systematisch weiter, um auch veränderten Anforderungen der Lebenswelt gerecht zu werden. Wir gestalten unseren Unterricht so, dass unterschiedliche Lösungswege möglich sind.

In unserer Schule lernen Schüler*innen eigenverantwortlich und in der Gemeinschaft mit anderen. Hier haben ihre unterschiedlichen Lern- und Lebensbiographien Raum. So reifen die Schüler*innen zu sozial und verantwortlich handelnden Persönlichkeiten.

In einem regelmäßigen Rückmeldungsprozess gleichen die Schüler*innen Selbst- und Fremdwahrnehmung ab. Sie lernen, sich selbst und andere einzuschätzen und geben auch den Lehrenden Feedback. In ihrer schulischen Entwicklung werden sie durch ein Coaching- und Beratungsnetz unterstützt.

Wir arbeiten ebenso mit schulischen wie außerschulischen und nationalen wie internationalen Partnern zusammen. In Schulprojekten und  gemeinsamen Aktivitäten erleben sich die Beteiligten als wirksamer Teil der Schulgemeinschaft.